Nierlage gegen SV Glatten trotz starker kämpferischer Leistung

Im letzten Heimspiel der Saison mussten sich die Männer des SVL nach einem erbitterten Kampf über 90 Minuten dem Spitzenteam aus Glatten, das sich dadurch das Relegationsspiel in die Kreisliga A1 sicherte, mit 0:2 geschlagen geben.

 

Über 90 Minuten lang konnte unser Team gegen spielerisch überlegene Gäste gut mithalten, lief, ackerte und setze immer wieder vereinzelte Nadelstiche nach vorne. In der 1. Halbzeit zeigte unser SVL trotz der hochsommerlichen Temperaturen die wohl beste läuferische Leistung der Saison und brachte den SV Glatten beinahe zur Verzweiflung. In einigen Situationen hatte man zwar Glück, jedoch konnten auch die Gäste von Glück sprechen, dass in einigen Kontersituationen kein Tor für den SVL heraussprang und ein Gästespieler nach einem rüden Foulspiel von hinten an Fabi Heinzelmann „nur“ die gelbe Karte bekam.

 

Leider gelang es – wohl auch durch den starken Kräfteverschleiß – in der 2. Halbzeit nicht mehr so gut, die Räume kompakt zu halten. Dennoch bot man den Gästen auch hier weiterhin einen großen Kampf. In der 72. Minute kassierte man dann leider aus abseitsverdächtiger Position das 0:1 nach einer Fehlerkette in der Abwehr. Dennoch steckte unser Team nicht auf und wollte den Lucky Punch landen, was leider am heutigen Tag verwehrt blieb. Kurz vor Spielende sorgten die Gäste für den 0:2-Endstand.

Insgesamt gesehen ein starker letzter Aufritt vor heimischem Publikum, bei dem die Gäste zwar unterm Strich verdient gewannen, aber wohl niemals mit so viel Widerstand rechneten.

 

Im letzten Saisonspiel ist der SVL bereits am Freitagabend, 08.06. um 19 Uhr, zu Gast beim VfB Sigmarswangen. Hier gilt es mit einem Dreier vielleicht noch den letzten Tabellenplatz zu verlassen.

 

Ein Dankeschön geht zum Schluss an unsere treuen Zuschauer und Gönner des SVL, die uns auch durch diese personell schwierige Saison begleitet haben und uns hoffentlich weiterhin zusammen mit dem SV Hopfau in der Saison 2018/19 unterstützen werden. Danke sagen wir auch unseren langjährigen Spielern Uwe Banholzer, Marco „Jimmy“ Heinzelmann und Stefan „Gordi“ Günthner, die  ihre aktive Karriere beenden wollen, und unserem Chefcoach Wolfgang „Wolle“ Mey, der nicht nur sportlich, sondern auch menschlich ein Verlust sein wird und eine super Arbeit geleistet hat! Vielen Dank und

Heo SVL

 


3:0 - Heimsieg gegen Fischingen

Nach einem überzeugenden Auftritt konnten unsere Männer am vergangenen Mittwoch einen erneuten Sieg auf heimischem Geläuf erlangen. Am Ende stand es 3:0 für unseren SVL.

 

Nachdem das Hinspiel in Fischingen unglücklich mit 0:1 verloren ging, wollte man am Nachholspieltag unbedingt die 3 Punkte in den Kreuzwiesen behalten. Die Startphase gehörte dem SVL, man verschob gut in den Räumen und zeigte ein sicheres Passspiel nach vorne. Die Zuschauer rieben sich verdutzt die Augen, als der eigentlich so abgezockte Spielmacher Maik Zimmermann völlig freistehend vor dem Tor plötzlich Nerven zeigte und vorbeischoss – eine absolute Seltenheit, gilt er doch normalerweise auf dem Platz und auch am heimischen Tresen als die Zuverlässigkeit in Person. Nach weiteren guten Torraumszenen hätte unser Team eigentlich in Führung gehen müssen, so ging es aber mit einem 0:0 zum Pausentee.

Nach der Pause blieb unser Team weiterhin konzentriert und geduldig. Nach einem Abpraller vor der gegnerischen Abwehr nahm Sebastian Kuhnhardt die Pille auf, zeigte seine ganze Klasse und Oberligaerfahrung, tanzte 3 Gegenspieler wie auf dem Bierdeckel aus und versenkte die Kugel unhaltbar im linken Toreck. Doch nicht genug – die Zaubermaus aus der Pfalz hatte anscheinend so richtig Spaß gefunden, trat zu einem unwiderstehlichen Sololauf auf der Grundlinie an und legte den Ball auf dem Silbertablett serviert für Fabi Heinzelmann auf, der nur noch einschieben musste. Wer jetzt gedacht hätte, die Show des Kuhninho wäre vorbei, der täuschte sich. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Joni Reusser, war der überragende Kuhnhardt dieses Mal mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für den hochverdienten 3:0-Endstand. Alles in Allem war dies eine starke Mannschaftsleistung unserer Männer.

 

Kurioses aus dem Spiel: Nach einer Attacke im Mittelfeld reklamierte ein Spieler aus den Reihen des SVL, der namentlich nicht genannt werden möchte, beim Schiedsrichter vehement auf Foulspiel. Dieser konterte ihn nur mit den Worten „Wenn ich jedes mal deine Fehlpässe zählen müsste, wäre ich noch morgen dran“. Dies sorgte für lautes Gelächter, auch beim Spieler selbst.

Der Fairpreis beim SVL dieses Jahr steht auf jeden Fall nur Maik Zimmermann zu, der nach einem nicht überhörbaren Foulspiel im gegnerischen Strafraum einfach weiterlief und sein Tor noch machen wollte, was ihm aber leider verwehrt blieb.

 

Zum Schluss wünschen wir Marius Küsel noch eine schnelle Genesung, der mit Verdacht auf einen Meniskusriss leider raus musste und für die restliche Saison ausfällt. Gute Besserung!

 

Am Sonntag, 03.06 um 15 Uhr, empfängt der SVL zum letzten Heimspiel der Saison 17/18 unter Chefcoach Wolle Mey das Spitzenteam aus Glatten. Hier heißt es ein unangenehmer Gegner zu sein und langjährige Spieler gebührend zu verabschieden!

Heo SVL


Heimsieg gegen die SpVgg Loßburg

Mit einer über weite Strecken überzeugenden Leistung konnte der SVL am Nachholspieltag den lang ersehnten ersten Heimsieg einfahren. Der Sieg war verdient, da unsere starke Viererkette die Lossburger Offensive weitestgehend in Schach halten konnte und nach vorne sehr ansehnlich gespielt wurde.

 

Beide Mannschaften schenkten sich zu Beginn der Partie wenig und so fanden viele Zweikämpfe im Mittelfeld statt. Im weiteren Verlauf der 1.  Halbzeit bewegte sich das Geschehen jedoch mehr und mehr in die Lossburger Hälfte und unser Team hatte gute Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Der wieder mal sehr emsige Maik Zimmermann setzte den Ball volley aus rund 7 Meter  leider über das Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

 

Nach der Pause spielte unser Team weiterhin zielstrebig nach vorne und der Kreisklassen-Zidane aus der Pfalz Sebastian Kuhnhardt verzeichnete die ein oder andere gute Torchance, blieb jedoch leider glücklos, genauso wie sein Pendant, der selbsternannte schönste Spieler des Glattals im 21. Jahrhundert, Fabi Heinzelmann. So musste es an diesem Tag der ansonsten nicht für seine Torgefährlichkeit bekannte „Staubsauger vor der Abwehr“ Juli Bronner richten, der mit einer feinen Einzelaktion den Ball unhaltbar ins lange Eck schlenzte. Am Ende blieb es beim schlussendlich verdienten 1:0-Heimerfolg, da unser Team über 90 Minuten sehr diszipliniert agierte und sich die Lossburger keine richtig gute Torchance erarbeiten konnten. Vor allem unsere Viererkette um R.  Vögele, M. Küsel, A. Saur, J. Reusser (später J. Heinzelmann) hat heute ein Extralob verdient und spielte im absoluten Zerstörermodus.

 

Kurioses zum Schluss: Nach einem Offensivfoul der ebenfalls sehr umtriebigen Walz aus der Pfalz schoss dieser in absoluter Torjägermanier den Ball in Richtung gegnerisches Tor (ob der Ball jedoch im Tor landete, blieb bis heute ein ungelöstes Rätsel – man munkelt, dass er heute in der Früh beim Wasserkraftwerk in Bettenhausen gesichtet wurde) und kassierte dafür die seiner Meinung nach völlig unberechtigte gelbe Karte. Daraufhin entgegnete dieser Zitat „Schiri! Ich bin Stürmer, ein Stürmer macht das halt so!“, bekam jedoch als Antwort des Schiris nur ein müdes Lächeln.

 

Am kommenden Sonntag ist der SVL zu Gast beim SV Fischingen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

 

Heo SVL


"...Gefühlt eine Niederlage..."

Am vergangenen Sonntag konnten die Kicker des SVL den ersten Punkt auf heimischem Platz ergattern. Nach zwischenzeitlicher 3:1-Führung fühlte sich das 3:3 am Ende gegen die SGM Kickers Waldachtal jedoch wie eine Niederlage an.

 

Wie auch vergangene Woche gegen die SG Busenweiler-Römlinsdorf startete unser Team fulminant und konzentriert in die Begegnung und hatte in der 1. Halbzeit das Spiel überwiegend unter Kontrolle. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff erlief unsere Nummer 10 Maik Zimmermann auf der rechten Seite  einen Schnittstellenpass von Kapitän Niklas Küsel und vollstreckte eiskalt zur verdienten 1:0-Führung. Wenige Minuten später brachte man sich selbst um den verdienten Lohn: nach einem kapitalen Abwehrschnitzer konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen. Bitter.

 

Jedoch spielte unser Team weiter gefällig nach vorne und Maik Zimmermann revanchierte sich bei Niklas Küsel, als dieser einen steilen Pass von Zimmermann aufnahm und am herauseilenden Gästekeeper zum 2:1 in die Maschen lupfte. Nach einem Einwurf und auf Vorlage von Julian Bronner konnte Maik Zimmermann sogar zum verdienten 3:1 erhöhen. Kurz vor der Pause trugen die Gäste nochmal einen Angriff nach vorne, man attackierte nicht eng genug und der Ball flatterte aus 20 Meter zum 3:2-Anschlusstreffer ins Tor.

 

Dies hinterließ wohl Spuren in den Köpfen unserer Spieler, denn in der 2. Halbzeit spielte man leider nicht mehr konzentriert und konsequent genug, hatte jedoch noch ein paar gute Möglichkeiten, auf das wohl vorentscheidende 4:2 zu erhöhen. Jonas Joni „Kontra K“ Reusser traf aus gut 20 Meter leider nur die Latte. So kam es wie es kommen musste und die Gäste glichen nach einem langen Ball über unsere Abwehr zum 3:3-Endstand aus.

Am Ende war dieses Unentschieden für die Gäste auch nicht unverdient, da es unserem Team nicht mehr gelang, den Ball über mehrere Stationen zu spielen und einfache Abspielfehler gemacht wurden. Zu guter letzt musste man auch konstatieren, das wohl einigen Spielern die Luft für die letzten 20 Minuten fehlte, ist es doch unerklärlich, warum man derart eingebrochen ist. Sehr, sehr schade und enttäuschend, dass es am Ende leider nicht zum ersten Heimsieg gereicht hat.

 

Das ursprünglich auf Pfingstsamstag, den 19.05., angesetzte 

Heimspiel gegen die SpVgg Loßburg wurde auf Dienstag, den 22.05. um 19:30 Uhr, verlegt.

Wir hoffen dennoch auf den ein oder anderen Zuschauer!

 

Heo SVL


Punkteverlust mit dem Schlusspfiff

Lange Zeit konnte unser Team gegen die von Ex-Meistertrainer Knud Herr trainierte SG Busenweiler-Römlinsdorf gut mithalten. Kurz vor Spielende kassierte der SVL in einer intensiven Begegnung dann jedoch den spielentscheidenden Gegentreffer zum 1:0-Endstand.

 

Anders als in den vergangenen Spielen startete unser Team sehr konzentriert und konsequent in die Partie. Die Hausherren machten zwar das Spiel, jedoch fiel ihnen gegen unsere gut organisierte und kompakte Mannschaft wenig ein. Auf der Gegenseite hatte unsere Kampfmaschine Stefan "Gordi" Günthner in der 1. Halbzeit eine gute Gelegenheit, die er jedoch leider nicht nutzen konnte.

 

In der 2. Halbzeit kamen die Hausherren mehr auf und unser Team wurde immer weiter nach hinten gedrängt. Es gelang nicht mehr, die Kompaktheit aus der 1. Halbzeit zu halten und klare Spielzüge in die eigenen Reihen zu bekommen. So hatte unser Team mehrmals Glück, dass das Aluminium oder ein sehr gut aufgelegter "Oldie" Uwe Banholzer uns vor einem Rückstand bewahrte. Die beste Chance, den Spielverlauf der 2. Halbzeit auf den Kopf zu stellen hatte Matze Schmiedle Günthner, als er nach einem weiten Diagonalball von Niklas Küsel alleine auf das gegnerische Tor zusteuerte, ihm jedoch leider die letzte Konsequenz fehlte und der Ball auf dem harten Untergrund versprang. Als alles auf ein 0:0 hinauslief, konnten die Hausherren mit einem schönen Angriff in der 89. Minute leider den 1:0-Siegtreffer erzielen. Bitter, da unser Team aufopferungsvoll kämpfte, aber schlussendlich aufgrund der schwächeren 2. Hälfte auch nicht unverdient, verlor man also auch das zweite Duell gegen die SG mit 1:0. Ein Lob an dieser Stelle gebührt Alex Saur, der nach etlichen Verletzungspausen in den vergangenen Monaten und Jahren seine wahrscheinlich bislang beste Leistung im Dress des SVL zeigte und in der Abwehr fast jeden Zweikampf gewann.

 

Am nächsten Sonntag, 13.05, empfängt unser Team zuhause die Spielgemeinschaft aus dem Waldachtal.

Anpfiff ist wie gewohnt um 15 Uhr.

Heo SVL


Niederlage in Schopfloch

Bereits am 03.05. (Donnerstag) spielte unsere Mannschaft in Schopfloch und verlor hierbei recht deutlich mit 4 zu 0.

Wenn auch mit 1 bis 2 Toren zu hoch, unterlag man am Ende doch verdient gegen biedere Schopflocher.

Ähnlich schwach wie unser Team präsentierte sich der Schiedsrichter, der durch zweifelhafte Fehlentscheidungen auffiel. Unter anderem dadurch, als er ein Tor für unsere Mannschaft zu Unrecht abpfiff. Der gegnerische Torwart ließ den Ball fallen und wir erzielten regelkonform das Tor. Jedoch... Der Schiedsrichter sah auch dies etwas anders.

 

Mund abputzen und weiter geht`s. Bereits am Sonntag spielte unsere Erste in Peterzell gegen die SG aus Busenweiler. Wir hoffen auf ein besseres Ergebnis...

Heo SVL


Heimfluch geht weiter: 0:3 gegen den FC Horb


1:2-Auswärtssieg im Glattalderby!

Völlig verdient hat unsere Erste am vergangenen Wochenende die ersten 3 Punkte im Kalenderjahr 2018 einfahren können. Im Glattalderby gegen die SGM TuS Betra/Glatt ließ sich unser Team nach einem Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und drehte das Spiel am Ende noch.

 Nach der enttäuschenden 0:1-Heimpleite vergangene Woche gegen die SG Seewald hatte sich unser Team wieder einmal viel vorgenommen und wollte unbedingt die ersten drei Punkte in der Rückrunde holen.

 

Wie so oft in diesem Jahr verschlief man jedoch die Anfangsminuten komplett und musste bereits nach 15 Minuten infolge eines satten Schusses des gegnerischen Angreifers einem Rückstand hinterherlaufen. Nach und nach fand man jedoch besser ins Spiel und hatte mit der Achse Julian Bronner, Niklas Küsel und Maik Zimmermann im Mittelfeld Oberwasser. Auch unser Abwehrverbund um die beiden Innenverteidiger Marius Küsel und Andi Buhl stand fortan sicherer und ließ nur wenig zu. Man spielte schönen Kombinationsfussball und gewann endlich auch mal die wichtigen Zweikämpfe, einzig und allein der Torabschluss war wieder einmal fahrlässig. So hatte unser Capitano Niklas Küsel eine gute Tormöglichkeit, allerdings brachte er zu wenig Druck dahinter, so dass der Ball für den gegnerischen Keeper schlussendlich leichte Beute war. Keine zwei Zeigerumdrehungen später hätte es bereits einen Elfmeter für unser Team geben müssen, als Niklas Küsel im Strafraum regelwidrig von seinem Gegenspieler in Sumoringerart festgehalten wurde – allerdings ließ er sich dabei vielleicht auch ein wenig zu theatralisch fallen. So ging es mit einem Rückstand zum Pausentee.

 

Nach der Pause blieb unser Team dran, spielte weiter sehr sauberen, schnörkellosen Fussball und war vor allem in den Zweikämpfen präsent. Nach einem schönen Heber von Fabi Heinzelmann auf Maik Zimmermann war dieser blank und alleine auf dem Weg zum Tor, als er rüde vom letzten Mann weggegrätscht wurde. Folgerichtig gab es einen Elfmeter für unser Team. Maik Zimmermann ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte trocken zum 1:1-Ausgleich. Die Hausherren machten fortan hinten mehr auf, wodurch unser Team mehr Druck bekam. Allerdings hielt man gut dagegen und war weiterhin aggressiv in den Zweikämpfen. Als sich die Zuschauer bereits auf ein 1:1 eingestellt hatten, ließ Niklas Küsel seinen Gegenspieler im Strafraum mit einer Körpertäuschung stehen und wurde erneut elfmeterreif zu Fall gebracht. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Erneut eine Sache für unsere Nummer 10 Maik Zimmermann, der auch dieses Mal keine Nerven zeigte und eiskalt zur umjubelten 1:2-Führung versenkte! Kurz darauf war Schluss und unser Team konnte verdient alle 3 Punkte mit nach Hause nehmen!

 

Herauszuheben ist an dieser Stelle keiner, denn unser Team zeigte an sich eine sehr starke kollektive Leistung! Mut, Präsenz in den Zweikämpfen und ein „freier“ Kopf waren der Schlüssel zum Erfolg. So muss es jetzt weitergehen! Eine gewisse Konstanz sollte nun endlich in unser Team kommen, da die Leistungen Woche für Woche leider noch sehr schwanken. Dies war nun der erste Schritt und man ist gewillt, nächsten Sonntag, 29.04. um 15 Uhr gegen den FC Horb auch endlich mal zuhause zu punkten! Am besten dreifach!

 

Heo SVL

 


Niederlage im Heimspiel gegen die SG Seewald

Der Letzte empfing den Vorletzten.

Der Letzte verlor (verdient) mit 0 zu 1. Schade...

So emotionslos wie die Mannen der Ersten kicken, so kann auch ein Bericht hierüber ausfallen...

 

Jungs, wacht auf, bevor die Saison vorbei ist. 10 Spiele haben wir noch. Fußball spielt man mit den Füßen, ein gesunder Geist (Willen, Ehrgeiz) und eine Portion Fitness gehören ebenso dazu...

 

Am Sonntag spielt das Team um 15 Uhr in Glatt gegen die TUS Betra-Glatt.

Die Mannschaft würde sich sehr über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen.

 

Heo SVL


Herzliche Einladung

Mit dem formular könnt ihr euch direkt anmelden.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Zumindest einen Punkt....

mitnehemn konnte ,nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, das Team um Trainer Wolfgang Mey beim 2:2 gegen den VfB Lombach. Nach der katastrophalen Leistung in der Vorwoche hat unser Team somit Moral bewiesen.

Spätestens nach der brennenden Kabinenansprache durch Trainer Wolfgang Mey vor dem Auswärtsspiel beim VfB Lombach war auch dem letzten Spieler bewusst, dass es heute vor allen Dingen um Wiedergutmachung und die Rettung der Ehre aus dem desaströsen Auftreten unserer Mannen in der Vorwoche gegen den VfB Sigmarswangen ging.

Auf dem Platz war jedoch anfangs wenig von dem Feuer zu sehen, was nun viele erwartet hätten – allerdings von beiden Teams. Bei sommerhaften Temperaturen waren zunächst viele Aktionen reine Magerkost. Der Großteil des Geschehens spielte sich daher im Mittelfeld ab. Nach 15 Zeigerumdrehungen passierte es jedoch: es wurde nicht eng genug verteidigt und ein Sonntagsschuss des Gegners aus 20 Metern fand den Weg in das Gehäuse. Unser Team spielte anschließend gefälliger nach vorne, fand jedoch nie zwingend den Abschluss. Bestraft wurde dies  in der 35. Minute durch keineswegs gefährliche Lombacher, als eine Standardsituation nach fehlender Abstimmung in der Hintermannschaft zum 0:2-Rückstand führte, was gleichzeitig der Halbzeitstand bedeutete.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel auf überschaubarem Niveau. Keiner Mannschaft gelang es wirklich, zwingende Toraktionen zu kreieren. In der 79. Minute war es aber dann soweit: nach einer Standardsituation war unser Spielmacher Maik „Sir Junior“ Zimmermann in der Mitte völlig blank und konnte sich die Ecke zum 1:2 quasi aussuchen. Nach diesem Anschlusstreffer ging ein Ruck durch die Mannschaft und man drückte auf den Ausgleich, verzeichnete  einen Lattentreffer, aber hatte bei einem Konter auch Glück, dass der Gegner nur den Pfosten traf. Völlig überraschend wurden Freistöße aus dem Halbfeld zur neuen Wunderwaffe auserkoren. Kurz vor Spielende brachte Andi Buhl auf Höhe der Mittellinie einen ruhenden Ball Richtung 5-Meter-Raum, in dem es turbulent zur Sache ging. Dem gegnerischen Torhüter gelang es nicht, die Kugel zu entschärfen und so landete der Ball abermals vor den Füßen von Sir Junior, der die Kugel im Fallen zum umjubelten 2:2 Ausgleichstreffer versenkte. Dies war auch gleichzeitig der Endstand. Unterm Strich war es ein leistungsgerechtes Unentschieden, da es dem VfB nicht gelang, nach dem 2:0 weiter nachzulegen und unser Team vor allem nach dem Anschlusstreffer Richtig Druck machte.  So konnte man sich am Ende der Partie also noch als „gefühlter“ Gewinner bezeichnen und hat vor allem Moral bewiesen!

Am kommenden Sonntag,  15.04. ab 15:00 Uhr, empfängt der SVL zuhause die Spielgemeinschaft aus dem Seewald  zum direkten Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn in den heimischen Kreuzwiesen. Hier sind unsere Männer gewillt, nachzulegen und mit einem Dreier mit den Gästen punktetechnisch gleichzuziehen.

 

Heo SVL


0 zu 6 Packung im Nachholspiel gegen Sigmarswangen

Herrliches Fußball-Wetter, eine schöne Zuschauer-Kulisse und ein Gegner auf Augenhöhe. Es war alles angerichtet für ein schönes Fußballspiel...

Unsere Jungs jedoch - und das muss man leider in aller Deutlichkeit sagen - haben an diesem Tag von der Nummer 1 bis zur Nummer 16 komplett versagt.

Man hat sich kampflos ergeben, hat keinen Zweikampf angenommen, lief Alibi-Mäßig nebenher und den Ball wollte man schon gar nicht. Im Ergebnis verliert man dann nicht nur, man lässt sich "abschlachten". Das war peinlich und wirklich garnichts.

Am Sonntag den 08.04.2018 spielen wir um 15 Uhr in Lombach. Wir sind gespannt, ob aus den Bübchen Männer werden können. Denn da kommt ein Gegner, der kratzen und beißen wird. Und nur eine Männer-Mannschaft wird dort etwas holen! Arsch aufreißen und Konstanz zeigen.


Niederlage im Heimspiel gegen Wittendorf

Zum Start der Rückrunde empfing unser Team die Landesliga-Reserve aus Wittendorf. Leider konnte man das Spiel nicht gewinnen, verlor auch nicht unverdient mit 0 zu 2. ABER: Das war ein starkes Spiel unserer stark dezimierten Mannschaft!

In der ersten Hälfte konnte man den eigenen Kasten sauber halten und ging am Ende mit 0 zu 0 zum Pausentee. Eine tolle Laufbereitschaft ALLER Spieler und ein super aufgelegter Jungspund im Tor (gell Uwe Banholzer), ließen den Gegner verzweifeln.

Die zweite Hälfte begann leider mit einem unglücklichen Zweikampf im eigenen Sechzehner, einem Elfmeterpfiff des Unparteiischen und einem präzisen Schuss in die linke Ecke. Schade.... 0 zu 1.

Jedoch auch infolge dessen gab unser Team nicht auf, kämpfte, rackerte und ackerte... Eigene Chancen konnten leider nur im Ansatz heraus gespielt werden. Doch jeder lief für den anderen und so war es ein ansehnliches Spiel.

Eine weitere Unkonzentriertheit im Defensivverhalten führte zu einem vermeidbaren Freistoß, infolge dessen leider dann das 0 zu 2 fiel.

Ein Besonderes Lob an Maik Zimmermann, der ein Wahnsinns Laufpensum ableistete, nur durch Fouls vom Ball zu trennen war und sich immer mehr zum Chef des Leinstetter Teams aufschwingt. Starke Leistung und weiter so.

 

Wir hoffen, dass bereits

am Ostermontag (Nachhol- und Heimpiel um 15 Uhr zuhause gegen Sigmarswangen)

ein paar Verletzte zurückkehren und unseren schmalen Kader auffüllen.

 

Ein Dankeschön an zahlreiche Fans, die uns wieder einmal zahlreich unterstützt haben.

 

Heo SVL

und vorab

FROHE OSTERN!


Ob am Sonntag endlich die Rückrunde beginnt....?

Ob unsere Mannen am Sonntag in die langersehnte Rückrunde starten können, ist leider wetterbedingt noch unsicher.

Eine Platzbegehung am Sonntagmorgen wird dann darüber entscheiden ob das Spiel gegen die 2te aus Wittendorf stattfinden kann oder nicht.

 

Untätig war der SVL aber in den letzten Wochen nicht wie der Zeitungsbericht hier links zeigt.

 

Zum Vorbericht der Schwabo zum kommenden Spieltag

kommt ihr durch einen Klick hier


Schmiedlinho und sein Zauberfuß erobern das Waldachtal!

Mit einem am Ende nicht ganz unverdienten 0:2-Auswärtssieg gegen die Spielgemeinschaft aus dem Waldachtal hat unsere Erste am vergangenen Sonntag den ersten Saisonsieg einfahren können. Trainer Wolfgang Mey konnte zum ersten Mal auf einen nahezu vollständigen Kader zurückgreifen und entschied sich für folgende Startformation: Pascal Vollmer, René Vögele, Luki Buhl, Luki Rebholz, Andi Buhl, Maik Zimmermann, Niklas Küsel, Darius Herr, Fabi Heinzelmann, Marius Küsel und Schmiedle Günthner. Zunächst auf der Bank: Juli Bronner, Gordi Günthner, Jonas Reusser, Kevin Ott und Uwe Banholzer.


Anders als in den vergangenen Spielen startete unsere Erste nicht gut und völlig verschlafen in die Partie. So hatte der Gastgeber in den ersten 20 Minuten gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Besonders zu Beginn ließ die Zweikampfführung und Aggressivität in allen Mannschaftsteilen zu wünschen übrig. Nachdem man die taktische Ausrichtung angepasst hatte, kam man nach und nach besser ins Spiel, die weiterhin besseren Chancen hatte aber die Heimmannschaft. Etwas glücklich ging es daher mit einem 0:0 zum Pausentee.


In der Halbzeitansprache fand Trainer Wolfgang Mey aber dann die richtige Worte. Man wollte in der 2. Halbzeit unbedingt eine Schippe drauflegen und den mitgereisten Gästefans etwas bieten. Und die Reise ins Waldachtal hatte sich definitiv gelohnt, denn in der 50. Minute begann die Zaubershow des Matthias „Schmiedle Doppelpacker vom Glatttal“ Günthner. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld und Zuspiel von Maik „Sir Junior“ Zimmermann nahm Schmiedle Maß und schoss die Kugel aus 30m über den Torwart zum 0:1 in die Maschen. Ein unfassbares Tor. Doch wer dachte, dass das schon alles aus seiner Trickkiste war, täuschte sich. Keine 5 Zeigerumdrehungen später wurde Schmiedle wieder schön in Szene gesetzt, schaute kurz hoch und sah, dass der Keeper wieder etwas zu weit vor seinem Kasten stand. Er fackelte nicht lange und packte nochmals seinen rechten Zauberfuß aus ca. 30m Torentfernung aus. Unhaltbar schlug der Ball zum 0:2 unter der Latte ein. Wahnsinn!!! (langjährige Fans und Spieler wissen aber, dass diese Treffer kein Zufall waren, denn vor einigen Jahren gelang ihm bereits ein ähnlicher Treffer aus der Entfernung, damals unter den Trainern Frank Bronner und Uwe Banholzer bei den SF Aach).


Nach den Toren wurde der Druck durch die Heimmannschaft größer, doch unserer Ersten gelang es, geschickt und aggressiv zu verteidigen und den ein oder anderen Konter zu fahren. Nach zahlreichen (Verletzungs-)Unterbrechungen (an dieser Stelle Pascal Vollmer gute Besserung, klasse Spiel gemacht!) pfiff der Schiri die Begegnung ab und der erste Saisonsieg war unter Dach und Fach! Weiter so! Nur wenn die Einsatzbereitschaft bei allen stimmt, lässt sich auch was erreichen! Hieran gilt es in den nächsten Spielen weiter zu arbeiten.

 

Das nächste Spiel bestreitet unsere Erste am Sonntag zuhause ab 14:30 Uhr gegen den SV Fischingen.

Heo SVL!

Knappe Niederlage, trotz guter Leistung

Am vergangenen Sonntag empfing unsere Elf die SG Busenweiler-Römlinsdorf und mit ihnen unseren Meistertrainer aus der Saison 14/15 Knud Herr.

Unser Team wollte es sich natürlich nicht nehmen lassen und Herrs Rückkehr an die Kreuzwiese so unangenehm wie nur möglich zu machen, keine Gastgeschenke verteilen und möglichst mal wieder zu punkten.


Mal wieder musste unsere Startelf umgebaut werden, da Sonntag für Sonntag Spieler verletzt oder krank sind. Trotz allem brachte man wieder eine schlagfertige Truppe auf den Platz.


Bereits in den Anfangsminuten zeigte sich, dass unser Team dem Gegner keine Räume geben wollte und durch kompaktes Verschieben gelang es, so gut wie keine gute Torchance zuzulassen. Nach vorne konnte man vereinzelt Nadelstiche setzen, so hatte Darius Herr eine gute Möglichkeit, unsere Farben in Führung zu bringen. Zwar hatte der Gegner mehr Ballbesitz, konnte damit aber aufgrund unserer starken Abwehrarbeit wenig anfangen. Kurz vor der Pause hatte Niklas Küsel die Chance auf das 1:0, doch der Gästekeeper entschärfte den Fernschuss gerade noch zum Eckball.

 

Nach der Pause erzielten die Gäste nach einem Einwurf und fehlender Zuordnung in der Mitte schnell das 0:1. Hier versäumte man es, hellwach an den Männern dran zu sein. Ein Problem unserer jungen Mannschaft, dass die Konzentration leider noch nicht über 90 Minuten im Spiel vorhanden ist. Trotz dessen verschob man weiterhin sehr gut zwischen den Reihen und ließ bis auf einen Lattenfreistoß nichts weiter zu. In der Schlussphase warf unser Team alles nach vorne, doch bis auf Halbchancen sprang leider nichts mehr heraus.


Mit ein paar Prozent mehr Durchschlagskraft im Offensivspiel wäre durchaus ein Unentschieden drin gewesen. Aufgrund der kämpferischen Leistung hätte unsere Elf es auch verdient gehabt, der Gegner war am Ende aber einfach cleverer und nahm alle drei Punkte mit nach Hause. Nichtsdestotrotz lässt sich auf dieser Leistung aufbauen, da an diesem Tag jeder Spieler enorme Einsatzbereitschaft gezeigt hat. Das muss in den kommenden Spielen von Spieler 1-15 ebenfalls der Fall sein, denn nur so kann man Fussballspiele auch gewinnen. Die nächste Chance gibt es am Sonntag, bereits ab 14:30 Uhr in Cresbach gegen die Kickers aus dem Waldachtal. Wir freuen uns auch hier wieder über jede Unterstützung an der Seitenlinie.

Heo SVL!


Ordentliche erste Hälfte, schlechte 2. Hälfte = Niederlage!

Man könnte die Spielberichte der letzten Begegnungen als "Blau-Pause" verwenden für dieses Spiel... Eigentlich ein klares 0 zu 0 Spiel mit 2 Mannschaften, die sich wenig anhaben wollten. Am Ende waren es wieder 15 Minuten, in denen man die Ordnung verlor, den Gegner einlud und dieser alles (!) traf.

So verlieren wir aktuell jedes Spiel, trotz guten Ansätzen und guten Phasen.

 

Klar, es musste wieder umgebaut werden, weil 2 Stammspieler fehlten. Aber das wird in den nächsten Spielen nicht anders sein. Daher darf dies auch nicht immer als "Ausrede" gelten.

Es ist - neben fehlender Erfahrung, immer wieder verletzten, fehlenden Spielern und sonstigen "Kinderkrankheiten" - ganz klar eine Frage der Mentalität, der Bereitschaft sich zu schinden und 90 Minuten volle Konzentration geben zu wollen. Wenn wir das nicht endlich schaffen und die Mannschaft sich hier weiter entwickelt, wird es eine ganz ganz lange Saison.

 

Am Sonntag empfangen wir um 15 Uhr zuhause die SG Busenweiler. Der kommende Gegner hat sein letztes Spiel mit 9 zu 2 gewonnen und will dieses Jahr vorne mitspielen. Wir wollen unserem ehemaligen Meister-Trainer zeigen, dass wir nicht alles verlernt haben und die SG mindestens ärgern. Früher war in dieser Begegnung immer Feuer drin, mal schauen was für diesen Sonntag drin ist!

 

Gas geben! Zeichen setzen! Zusammenhalt zeigen und es mit Olli Kahn halten: Eier, wir brauchen Eier!!!

Heo SVL!


Bittere "Last-Minute" Niederlage gegen die TuS Betra-Glatt

Mit 2 zu 3 hat man das Spiel am Sonntag verloren und dies trotz einer 2 zu 0 Führung bis zur 40. Minute. So hat man leider wieder einen Sieg hergeschenkt und konnte unseren wieder einmal zahlreich gekommenen Fans keine Freude bereiten.


Unser Team musste vor Spielbeginn aufgrund einer Verletzung unseres Sturmtanks Leo umgebaut werden, doch Matze Schmiedle machte seine Sache als dessen Vertreter in den ersten 40 Minuten hervorragend und lief und lief und lief. Maik Zimmermann (mit starkem Spiel) und Jonas Reusser konnten jeweils daraus profitieren und die Fehler der TuS-Hintermannschaft nutzen, um 2 Mal "einzunetzen". Eine weitere große Chance wurde vergeben, um vielleicht sogar für eine Vorentscheidung zu sorgen.

Bis dahin war es eine prima Leistung unserer jungen Elf!


Matze Schmiedle musste dann bereits zur 40. Minute raus, da der Schiri aufgrund mehrerer Kleinigkeiten schon mit dem "Gelb-Roten-Karton" winkte. Und unsere Mannschaft hörte unverständlicherweise schon 5 Minuten vorher auf, konzentriert und engagiert weiter zu spielen. So kam es wie es kommen musste: Kurz vor der Halbzeit kam der Gegner infolge eines Querschlägers am eigenen Sechzehner und fahrlässigem Abwehrverhalten zum Anschlusstreffer für den Gast.


Die zweite Hälfte war leider nicht mehr so gut von unserer Ersten. Wir mussten nun mehr durchwechseln, der Schiri verlor sichtbar seine "Linie" und unserem jungen Team fehlte es nun an der Ruhe.
Die TuS kam so noch in der 90. und 92. Minute zum 2 zu 2 und sogar zum bitteren 2 zu 3.
Fazit: Unser Team spielte insgesamt nicht schlecht. Die erste Halbzeit war bis auf die Schlussphase gut. Doch es reichen eben keine ordentlichen 40 Minuten, um nach 90 Minuten siegreich vom Platz zu gehen. Es fehlte in der zweiten Halbzeit an Mut, an Cleverness und da dann auch zu vielen Spielern am Einsatz, um so ein Kampfspiel auch zu gewinnen.


Es gilt nun weiter zu arbeiten, dem Trainer weiter zu folgen und die Mannschaft zu unterstützen. Diese muss es dann schaffen, mit weniger Fehlern und unbedingtem Willen am Sonntag, um 15 Uhr, in Horb ein Feuerwerk abzuliefern!
Nicht aufgeben, Zusammenhalten...

Heo SVL.


Unglückliche und zu hohe Niederlage in Besenfeld

Wieder einmal war unserer 1.Mannschaft kein Sieg gegönnt. Wieder einmal waren es 20 schlechte Minuten, in denen jeder Schuss des Gegners im Tor zappelte. Viel zu hoch und mit 5 zu 1 verlor man das Spiel.

Mit Andi & Lukas Buhl, Stefan Günthner, Darius Herr, Luki Rebholz, Matthias Bronner, Rene Vögele fielen weitere Spieler aufgrund Krankheit, Verletzung oder Urlaub aus. Die Langzeit-Verletzten Raphi und Alex Saur sowie Marco Heinzelmann fehlen weiterhin.

 

Mit gerade einmal 11 Feldspielern, aber einem zweiten Torwart musste man daher den Weg auf sich nehmen nach Besenfeld. Die Aufstellung: Uwe Banholzer, Mari und Nikki Küsel, Michael Weiß, Juli Bronner, Matze Günthner, Maik Zimmermann, Kevin Ott, Jonas Reusser, Fabi Heinzelmann und Leo Djossou. Zunächst auf der Bank und ab der 75. Minute im Spiel: Passi Vollmer.

 

Natürlich brauchte man ein paar Minuten um ins Spiel zu kommen. Logisch, bei der sechsten Aufstellung im sechsten Spiel. ABER: In der 1. Halbzeit machten unsere Jungs sehr vieles richtig. Man rannte, kämpfte und biss sich in den Gegner rein und hatte in der ersten Hälfte 3 (!) Hundertprozentige Chancen, die schön über die Außen heraus gespielt wurden. Einzig: Der Abschluss war teilweise fahrlässig. So kam es wie es kommen musste: Die erste "Halb-Chance" des Gegners zappelte im Netz, als ein Schuss aus 15 Metern unhaltbar von der Wade ins Netz rollte... ABER: Unser dezimiertes Team berappelte sich und blieb dran. Die Belohnung war das 1 zu 1 durch Leo, der sich schön durchsetzen konnte.

 

In der Halbzeit nahmen sich unsere Jungs viel vor, gewechselt werden konnte noch nicht, Blessuren wurden behandelt.

Der Gegner wechselte zum zweiten Mal und ging nun voll auf Angriff. Doch die erste Chance gehörte wieder uns, wurde aber leider ganz knapp vergeben. Die Folge waren 15 Minuten zum Vergessen. 4 Gegentore, wie sie unglücklicher nicht fallen können. Aber so ist das eben, wenn man tabellarisch hinten dran ist.

 

Nur mit der Moral, dem Einsatzwillen sowie der Laufbereitschaft im ersten Abschnitt und mehr Fortune im Abschluss.... Nur so gewinnt man in dieser Liga Spiele. Egal, mit welchem Kader!

 

Köpfe hoch Männer, am Sonntag gilt es um 15 Uhr zuhause. Gegner: TUS Betra-Glatt

Heo SVL


2 zu 5 Niederlage im Heimspiel gegen Lombach

Verletzungen und Sperrstrafen würfelten das Team wieder einmal durcheinander, so dass man ein weiteres Mal gezwungen war eine andere Mannschaft auf das Feld zu schicken. Die Ersatzbank war daher auch sehr dünn besetzt.


Trotzdem: Das war ein ganz schwaches Spiel von uns und man lud den Gegner mit katastrophalen Fehlern immer wieder dazu ein, Tore zu erzielen.
Fakt ist: Wir machen es dem Gegner viel zu einfach Tore zu erzielen. Unkonzentriertheiten, Stellungsfehler und wohl auch Unvermögen lassen aktuell keine besseren Ergebnisse zu.


Es gilt nun weiter hart zu arbeiten, als Team noch enger zusammen zu rücken und die eigenen Zuschauer durch Kampf, Leidenschaft, Bereitschaft und Wille wieder hinter sich zu bringen.

 


Aber dazu müssen unsere Jungs auch mal lernen, dass Fußball weh tun darf. Einem selbst UND dem Gegner. Als Team auf dem Platz Vollgas geben, Opfer bringen.

Heo SVL


Ein erfolgreiches Turnier...

...bestritt die AH des SVL am vergangenen Samstag beim Turnier in Glatten.

Nach Vorrundensiegen gegen namhafte Gegner wie den SV Glatten, SV Oberiflingen und TSV Hochmössingen musste man sich nur der Spvgg Freudenstadt mit 3:4 geschlagen geben.

Dies reichte allerdings für den eigentlichen Turniersieg.

 

Jedoch beschlossen die Organisatoren noch ein "Finalspiel" auszutragen.

In diesem musste man sich dann erneut der AH aus Freudenstadt stellen. (s.Bild)

 

 Erneut konnte die Mannschaft aus FDS, mit einem Last Minute Tor quasi mit dem Schlusspfiff, mit 0:1 das Match für sich entscheiden und somit Platz 1 sichern.

So verpasste man den "offiziellen" Turniersieg und ging als Sieger der Herzen vom Platz :-)

 

Bereits in 2 Wochen am 14.10 tritt die AH wieder zum nächsten Spiel an. Gegner wird der SV Wittendorf sein.

Anpfiff ist vorraussichtlich um 16 Uhr in Wittendorf.


 

Lieber Thorsten von der

Anwaltskanzlei Blaufelder in Dornhan...

Viiiieeeeeelen Dank!!!!!!

 

 Liebe Birgit Vollmer, liebe

Stadtapotheke in Freudenstadt...
Nochmals viiiiiiieeeeeelen Dank!!!!



Auswärtniederlage gegen Wittendorf Il

Mit 5 zu 2 und am Ende sicherlich 2 Tore zu hoch, hat man das Spiel in Wittendorf verloren. Und auch wenn mehr drin war, am Ende war das für den Gegner verdient, da diese über das gesamte Spiel hinweg einfach cleverer agierten!

 

Unser Team konnte mit Sebbi "der Dirigent" Kuhnhardt verstärkt werden, auch Leo wird wieder für unseren Club die Schuhe schnüren. In der Vorwärtsbewegung war man daher auch immer wieder gefährlich und oft nur durch Fouls zu stoppen. Doch je Halbzeit 20 starke Minuten reichen eben nicht, um ein Spiel zu gewinnen. In der Rückwärtsbewegung muss man lernen, besser und gestaffelter zu stehen. Dumme Fouls zu vermeiden, im Kollektiv zu verteidigen und auf die Anweisungen des erfahrenen Trainers zu hören.

 

Leider hat dann auch noch das Glück an diesem Tag gefehlt. das zeigte sich nach dem 2 zu 2, als man sogar zwei mal hintereinander die Chance hatte in Führung zu gehen. Doch Pfosten und ein guter Torwart verhinderten dies... Der Genickbruch kam dann, als der nicht immer souverän und zumeist auf Zuruf agierende Schiedsrichter kurz vor der Sechzehner-Linie Foul gegen uns pfiff (Warum bleibt dessen Geheimnis) und der Freistoßschütze dann auch noch zum 3 zu 2 aus Wittendorfer Sicht verwandeln konnte.

 

Das Spiel war nun in den meisten Köpfen gelaufen, Konzentrations-, Abspiel- und Stellungsfehler zeigten dies und der Gegner kam zu weiteren Toren.

 

Schade, da wäre definitiv mehr drin gewesen. Doch die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg. Es gilt nun weiter, hart und als TEAM zu ARBEITEN und miteinander zu sprechen.

 

Am nächsten Sonntag spielt unser Team zuhause um 15 Uhr gegen das Team aus Lombach. Wir hoffen wie immer auf Eure Unterstützung.

HEO SVL.

 


0 zu 5 Klatsche im Heimspiel gegen starke Schopflocher…

Ein starkes Spiel sahen unsere Zuschauer am vergangenen Sonntag in Leinstetten.

Konsequent in der Defensive, Effizient gespielte Konter über perfekt eingesetzte und laufstarke Außen, Aggressives Zweikampfverhalten sowie eng am Mann und immer den Willen zum Abschluss!!!! Stark.

Nur... ja, das war der Gegner! Unsere Mannschaft hatte leider im Kollektiv keinen guten Tag erwischt.

Mit einem ordentlichen Kader wollte man das Heimspiel siegreich bestreiten. Jedoch ging man schläfrig und pomadig in die Begegnung. Unsere Erste hatte sicherlich auch schöne Szenen. Jedoch insgesamt war das überhaupt kein guter Auftritt.

Auf den Außen fand man defensiv, wie offensiv überhaupt nicht statt. Man lies sich hinten mehrfach überlaufen. Stellungsspiel, Zweikampf: Fehlanzeige.

Den Vorwärtsgang auf außen fand man auch deshalb so selten, weil diese nicht konsequent besetzt waren und im Spielaufbau viel zu viel durch die Mitte versucht wurde. Fehlpässe, leichtfertige Ballverluste rundeten das Gesamtbild ab und so verlor man eben 5 zu 0 gegen einen Gegner, der das gut gemacht hat an diesem Sonntag!

Männer, das war nichts. Doch ...und so selbstkritisch ist das Team... daran wird gemeinsam mit dem Trainer gearbeitet! Sowohl im Training, als auch in den kommenden Spielen müssen und werden wir weiterhin Gas geben!

Das junge Mannschaft muss daran arbeiten - jeder einzelne für sich und im Team - die eigenen Fehler abzustellen und noch viel mehr in das Spiel zu investieren.

Glaubt an Euch und rückt noch enger zusammen, dann stellt sich auch wieder der Erfolg ein.


Wir glauben an Euch - Heo SVL!!!

Am Sonntag bestreitet die ERSTE ein Auswärtsspiel bei der starken Landesliga-Reserve in Wittendorf.


ACHTUNG, Anpfiff ist bereits um 12:45 Uhr!!!

Wir hoffen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer jungen Mannschaft. 

Nur Gemeinsam sind wir stark!

 

 


Spielbericht 2. Pokalrunde

SV Leinstetten - ASV Nordstetten:
Unser Team hatte sich auch in der zweiten Pokalrunde vorgenommen, ein unangenehmer Gegner zu sein und startete mit folgender Elf in die Begegnung: Uwe Banholzer, Stefan Günthner, Niklas Küsel, Marius Küsel, Matthias Günthner, Maik Zimmermann, Andreas Buhl, Lukas Rebholz, Jonas Reußer, Sebastian Kuhnhardt und Matthias Schnell. Zunächst auf der Bank: Fabi Heinzelmann, Rene Vögele, Kevin Ott, Matthias Bronner und Pascal Vollmer. Gleich zu Beginn wollte man den klassenhöheren Gegner früh pressen, was auch zunächst sehr gut gelang. Man kreierte sich in den ersten Spielminuten zahlreiche Chancen, von denen leider keine genutzt wurde. Leider war der Gegner an diesem Tag äußerst effektiv. Zwei Unachtsamkeiten wurden eiskalt ausgenutzt und man lag unverdient mit 0:2 im Hintertreffen. Davon ließ sich unsere Mannschaft jedoch nicht berirren und spielte weiter sehr ansehnlichen und schnellen Fussball. Sebastian „der Dirigent aus der Pfalz“ Kuhnhardt konnte nach einer weiteren Drangphase unserer Elf auf 1:2 verkürzen. Dies war nicht genug, so spielte man sich fast schon im Minutentakt gute Tormöglichkeiten heraus, die jedoch zum Teil fahrlässig vergeben wurden.

Kurz vor der Halbzeit gelang es den Gästen nach einem weiteren, kapitalen Abwehrschnitzer auf 1:3 zu erhöhen. Zur Pause rieb man sich verwundert die Augen, war man doch das klar bessere Team mit einem deutlichen Chancenplus. Der Gegner hatte es tatsächlich geschafft, aus 3 Torschüssen 3 Tore zu erzielen. Nach der Pause attackierte unser Team nicht mehr so hoch und die Gäste zogen immer bessere Spielzüge auf. Die Abstände stimmten nicht mehr, es wurde nicht mehr energisch attackiert und so kam es wie es kommen musste: Innerhalb von 10 Minuten hatte unser Team sich 4 vermeidbare Gegentreffer eingefangen und lag aussichtslos mit 1:7 zurück. Von diesen katastrophalen 10-15 Minuten ließ unser Team sich jedoch nicht berirren und versuchte weiter Fussball zu spielen, was auch gelang. In der Schlussviertelstunde spielte nur noch Grün-Weiß und man konnte durch Andi Buhl und Maik Zimmermann noch auf 3:7 verkürzen. Am Ende sollte es nicht reichen und die 3. Pokalrunde wurde verpasst.
Fazit: Unterm Strich gesehen aufgrund der gnadenlosen Effektivität und Fehlerbestrafung  ein verdienter Sieg der Gäste. Jedoch täuscht das Ergebnis ein wenig vom eigentlichen Spielverlauf. Spielerisch war unser Team phasenweise die deutlich bessere Mannschaft und man versäumte es vor allem in der 1. Halbzeit, das Chancenplus in 4 oder 5 Treffer umzumünzen.  Nun geht der Blick schon wieder auf das nächste Heimspiel gegen den SV Schopfloch am 17.09. um 15 Uhr. Das Ziel kann hier nur 3 Punkte sein!

Diesen Sonntag hat unsere Erste spielfrei.

HEO SVL!


Erste Mannschaft wieder aktiv – Punktgewinn in Loßburg!

 

Zu Beginn der neuen Runde hat unsere Mannschaft

ein 2 zu 2 in Loßburg einfahren können und phasenweise sehr ordentlichen Fußball gezeigt.

 

Der Kader der neuen Saison ist so eng, wie in den Vorjahren auch. Leo Djossou hat uns leider den Rücken gekehrt und strebt nach höherem... Dafür kam mit Maik Zimmermann ein echter Leinstetter Jung zu seinem Pflichtspieldebut. Mehrere Verletzte und Abwesende fehlten am Sonntag. Wir hoffen aber, dass die schnellst möglich dazu kommen. Denn das TEAM braucht EUCH!

 

Der Trainer Wolfgang Mey hatte die Mannschaft sehr gut auf- und eingestellt.

Lautstarke und zielgerichtete Kommandos von Außen halfen der Mannschaft immer wieder.

 

Zu Beginn hatte unser Team noch etwas Probleme zum Spiel zu finden und Glück bei 2 Situationen, als die Loßburger gefährlich vors Tor kamen. Ab der 10. Minute nahm unser Team das Heft aber in die Hand. Eine Riesen Chance vergab dann leider auch Maik Zimmermann. Doch in der 25. Minute konnte Andi Buhl - der ein sehr gutes Spiel machte, sehr viel lief und arbeitete - das 1 zu 0 erzielen. Die Loßburger reagierten, brachten den zweiten Zweimeter-Mann ins Spiel, doch dies änderte nichts an einer guten ersten Hälfte unserer Mannschaft.

 

In die zweite Hälfte kamen unsere Jungs gar nicht gut rein, hatten aber durch Jonas Reusser eine weitere Riesen Chance auf 2 zu 0 zu erhöhen und damit für eine Vorentscheidung zu sorgen. Doch leider sollte es nicht sein... Bis zur 70. Minute schlief unsere Mannschaft, spielte fahrlässig hinten raus, im Mittelfeld wurden Bälle vertendelt und ganz vorne störte man nicht mehr so wie zu Beginn. Die Folge waren 2 Gegen-Treffer innerhalb von 10 Minuten. Daran müssen wir arbeiten, das Tor mit allem was wir haben zu verteidigen und solche Situationen VIEL cleverer lösen! Mitte der 2. Hälfte - nach mehrfachen Fouls an Jonas Reusser - musste ein Spieler der Heimmannschaft mit der Ampelkarte Duschen. Unser Team wurde wieder stärker und es war wieder Andi Buhl überlassen für das viel umjubelte 2 zu 2 zu sorgen!

 

Am Mittwoch, den 06.09 spielt unser Team zuhause im Pokal gg Nordstetten (Anpfiff 18.15 Uhr).

Diesen Sonntag ist spielfrei.

Bereits jetzt herzliche Einladung zum ersten Heimspiel am 17.09. gegen Schopfloch.

 

Heo SVL, Gas geben Männer!

Auslosung 2. Pokalrunde

Unsere Erste Mannschaft spielt am

 

Mittwoch den 6.9. Um 18:15 Uhr

Zuhause gegen den ASV Nordstetten.
Das wird schwer genug, doch werden wir uns von der Ersten bis zur 90. Minute zerreißen,
um noch etwas weiter Pokalluft zu schnuppern.
Heo SVL!!!!


2:1  Sieg in der Ersten Pokalrunde

von Niklas Küsel:

Mitten in der Vorbereitungsphase auf die Saison 17/18 unter dem neuen Cheftrainer Wolfgang Mey stand am vergangenen Mittwochabend für unseren SV Leinstetten bereits das erste Pflichtspiel auf dem Zettel. Zu Gast an der heimischen Kreuzwiese war der A-Ligist SV Baisingen zur 1. Bezirkspokalrunde.

Das Team hatte sich nach einer von den Ergebnissen her sehr überschaubaren Testspielphase vorgenommen, dem klassenhöheren Gegner keine Gastgeschenke zu machen und wollte unbedingt in die nächste Pokalrunde einziehen. Trotz eines wieder mal sehr dezimierten Kaders (Lukas Buhl, Julian Bronner, Stefan "Gordi" Günthner und Darius Herr fehlten) ging man couragiert in die Anfangsphase des Spiels und konnte den Gegner gleich unter Druck setzen.

 

In der 12. Minute des Spiels passierte dann eine ganz große Seltenheit. Bei einem Freistoß wagte sich unser Abwehrchef und Captain Niklas Küsel mit einem seiner seltenen Ausflüge in den 16-Meter-Raum des Gegners nach vorne und es sollte kommen, wie es kommen musste: er netzte nach langer Tordurststrecke wieder ein und brachte unsere Farben in Führung. Nach der Führung versuchte unser Team weiterhin , die Kontrolle über das Spiel zu halten, was zunächst auch gelang, da der Ball gut in den eigenen Reihen lief und der Gegner nie richtig ins Spiel kam. Nach einer halben Stunde verlor man dann plötzlich den Faden und schenkte den Ball zu oft und zu einfach her, der Gegner rückte auf und unser Team wurde unter Druck gesetzt.

 

Hielt man dem Druck vor der Pause noch stand, so war es kurz nach der Halbzeit auch schon so weit und der Gegner verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich. Anschließend wurde das Spiel hitziger, der Gegner machte weiterhin Druck und mit Geschick aber auch ein wenig Glück konnte unser Team das 1:1 halten. Entscheidender Punkt an diesem Abend war aber, dass unser Team immer gekämpft hat und jeder versucht hat, seinem Nebenmann zu helfen. Nach einem genialen Schnittstellenpass von unserer 10 Maik "Sir Junior" Zimmermann auf die Außenbahn blieb dem Gegner nichts anderes mehr übrig, als den Ball nach einer Flanke zum 2:1 ins eigene Tor zu bugsieren. Die anschließende Schlussphase war eine wahre Abwehrschlacht, jedoch hatte unser Team noch einige gute Konterchancen, und man hätten den Sack viel früher zu machen können. Schlussendlich blieb es beim unterm Strich verdienten 2:1 Erfolg unseres Teams, da wir den Sieg einfach mehr wollten und eine richtig gute Mannschaftsleistung gezeigt haben. Deshalb wird an dieser Stelle auch kein einzelner Spieler für seine Leistung vorgehoben. Das Team als Kollektiv war der stärkste "Mann" an diesem Abend.


Nun darf unser Team sich auf die 2. Bezirkspokalrunde freuen und kann auch dort wieder auf ein Heimspiel hoffen! Ein großes Lob geht auch an unsere Fans, konnte man sich doch über eine sehenswerte Kreisligakulisse an einem Mittwochabend (!) freuen!

HEO SVL!


Transfercoup beim SV Lichtenfels Leinstetten !

 

Maik Zimmermann kehrt zum 01.07.2017 von der

SpVgg Freudenstadt zurück zu seinen Wurzeln und verstärkt ab Sofort seinen Heimatverein.

 

Nach Stationen in der Bezirks- und Landesliga hat Maik sich nun dazu entschlossen, dem spannenden Projekt beim SVL anzuschließen.

 

Wir freuen uns sehr auf Dich und Dein Vertrauen in den Verein sowie deine Kameraden. Auf ein erfolgreiches Jahr,

Heo SVL.



Einladung zum AH - Turnier

Liebe Fußball-Freunde,

hiermit laden wir Euch nochmals recht herzlich zu unserem AH-Blitz- und Kleinfeld-Turnier ein!

 

Wann?

Samstag, 22.07.2017 (ca. ab 14 Uhr)

 

Wo?

Sportgelände in 72175 Leinstetten

Warum?

Weil auch wir AHler mal wieder Bewegung brauchen, in Leinstetten ein tolles Sommerfest stattfindet

und ein kühles Bier sowie ne leckere Rote nach ein bisschen sportlicher Betätigung einfach Besser schmecken :-)

 

Weitere Infos?

Wir spielen ca. 5 gegen 5 (zuzüglich TW) nach „normalen“ WFV-Regeln.

Kleinfeld, Kleine Tore, fliegender Wechsel…

Weiteres (Spielplan, usw.) Folgt Anfang Juni nach Eurer Anmeldung!

 

Was ist nun zu tun?

Bitte gebt uns bis zum 02.07.2017 Bescheid, ob Ihr uns mit Eurem Besuch eine Freude machen möchtet!

 

Wir zählen auf EUCH! :-)

 

Rückmeldung an Michael Weiß / 0151-15311167 / MundS2002@web.de oder direkt über das Formular unten

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Viel vorgenommen...

hatte sich das Team und wollte im letzten Spiel unbedingt die rote Laterne noch abgeben... Doch leider gelang dies unserer jungen Mannschaft nicht, auch aufgrund mehrerer fehlender/verletzter Spieler und man verlor das letzte Spiel mit 2 zu 0 beim ASV Bildechingen.

 

Es ist nun also leider trauriger Fakt, dass man nach dieser enttäuschenden Runde als Tabellenletzter abschließt. Die Gründe hierfür sind vielschichtig, da man ein sehr junges Team hat dem es besonders an Erfahrung und Cleverness mangelt.

 

Jedoch - und dies macht Hoffnung für die neue Runde - Der Kader hat Qualität, die Jungs wollen, sie trainieren und haben einen großen Zusammenhalt. Die Rückrunde war definitiv eine Steigerung, an der wir unsere Jungs messen möchten. Mit 1 bis 2 Jugendspielern und hoffentlich einem Neuzugang (der "in Arbeit" ist) wird das Team weiter verstärkt.

 

Und ein Trainer für die neue Runde ist mit Wolfgang Mey bereits zum 01.07.2017 verpflichtet worden. Er ist ein erfahrener Trainer, dem es bei seinen vergangenen Stationen immer gelungen ist, Spieler / Persönlichkeiten weiter zu entwickeln und Mannschaften ein Gesicht sowie eine Struktur zu geben. Dies wird seine Aufgabe sein, auf die er sich bereits mit Akribie vorbereitet. Wir dürfen auf die neue Runde also bereits jetzt gespannt sein.

 

Zuletzt möchten sich die Spieler mitsamt des Trainers ganz, ganz herzlich bei all denen bedanken, die uns immer wieder unterstützen und uns den Fußball-Spiel-Betrieb ermöglichen! DANKE!!!

 

Unsere Mannschaft darf sich nun "ausruhen", bevor dann Mitte Juli mit neuer Motivation die Vorbereitung auf die neue Runde in der Kreisliga B2 beginnt.

 

Bis dahin, HEO SVL!


Vielen Dank...

... dir liebe Birgitt Vollmer aus der Stadtapotheke in Freudenstadt

für den prall gefüllten Medizinkoffer !!!


2ter Sieg in folge

Am vergangenen Sonntag empfing unser Team um Spielertrainer Matthias Schnell zum letzten Heimspiel der Saison den VfB Sigmarswangen. Das Team wollte unbedingt den 2. Heimsieg in Folge einfahren, um die „Rote Laterne“ endlich loszubekommen und im Saisonschlussspurt nochmal ein Ausrufezeichen zu setzen. Dementsprechend mutig und entschlossen ging unser Team in der ersten halben Stunde zu Werke. Man versuchte, die Gäste bereits früh zu stören und spielte gefällig nach vorne. So war der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit, als unser Sturmtank Léo „Adebayor“ Djossou mit seiner gefürchteten linken Klebe an der Strafraumkante Maß nahm und den Ball trocken rechts unten zur 1:0 Führung versenkte.

Bereits jetzt nahm das junge Team mindestens zwei Gänge heraus und  schwelgte sich in Sicherheit, aber auch das Gästeteam agierte nach dem Führungstreffer weiterhin harmlos, da sie meist mit langen Bällen operierten, die den Abwehrverbund des SVL vor keinerlei Probleme stellte. Dies sollte sich spätestens nach dem Wiederanpfiff in der Zweiten Halbzeit ändern. Trotz ausdrücklicher Warnung in der Halbzeitansprache gelang es unserem Team nicht, das spielerische Niveau der Ersten Hälfte zu erreichen und so nahm man sich unnötig selbst aus dem Spiel. Daran änderte auch eine Ampelkarte gegen einen Spieler des VfB Sigmarswangen nichts, im Gegenteil: es wurden immer mehr Fehlpässe eingestreut und die Bälle wurden zu schnell wieder verloren. In einigen Situationen hatte man Glück und mal wieder einen sehr gut aufgelegten Torwart „Oldie“ Uwe Banholzer, der einige brenzlige Aktionen entschärfte. Zudem wurden einige Kontersituationen, die sich durch die großen Räume aufgrund der Überzahl ergaben, nicht konsequent und mit der letzten Präzision zu Ende gespielt. Hier muss unser junges Team noch lernen, ruhiger und konzentrierter bzw. mit mehr Entschlossenheit zu agieren.

In der Nachspielzeit war es jedoch soweit, als Spielertrainer Matthias Schnell einen der vielen Konter nach feiner Übersicht von Léo Djossou zum erlösenden und schlussendlich verdienten 2:0 Endstand vollendete. Unser Team fuhr somit den zweiten „zu Null“ Heimsieg in Folge ein, ist allerdings weiterhin im Besitz der Roten Laterne, da auch die Spfr. Bierlingen punkten konnten. Im letzten Spiel der Saison ist der SVL bereits am Samstag, den 03.06 um 15:30 Uhr in Bildechingen zu Gast. Auch hier versucht unser Team wieder dreifach zu punkten und hofft auf zahlreiche Unterstützung!


Ein Dankeschön gilt zuletzt an alle Helfer, Fans und Zuschauer, die zu einem gelungenen Fanfest mit 50l Fass Kölsch, Wein und Rote Wurst beigetragen haben.
Heo SVL!


Heimsieg gegen die TuS Glatt/Betra

Mit einem 4 zu 0 Heimsieg und Tore durch Matze Schnell, Leo Djossou, Darius Herr sowie Jonas Reusser konnte man unseren Fans / Zuschauern endlich den lang ersehnten Heimsieg schenken...

 

In der ersten Hälfte hat unsere Mannschaft ein mehr als ordentliches Spiel abgeliefert und führte zurecht mit 1 zu 0, während man in der zweiten Hälfte zu viel über die Mitte versuchte, Fehlpässe einstreute und nicht mehr gut agierte. ABER: Man hat nicht nachgelassen und belohnte sich mit 3 weiteren Treffern zum am Ende verdienten 4 zu 0 Sieg.

 

Weiter so Männer... Es sind noch 2 Spiele in denen wir unbedingt punkten möchten.

 

Am Sonntag, im Vorletzten Spiel und Letzten Heimspiel (gegen den VfB Sigmarswangen) dieser Saison werden wir den Rundenabschluss mit Fanfest am Sportgelände veranstalten. Neben einem 50l Fass echtem Kölsch, gibt es Sekt und Wein für die Damen und selbstverständlich auch etwas zu Essen. Außerdem kommt jeder Dauerkartenbesitzer in den Genuss eines Freibiers!

Herzliche Einladung hierzu.


Trainer gesucht

Der SV Leinstetten sucht zum 01.07.2017 einen neuen Trainer.

Matthias Schnell kann aus privaten Gründen leider nicht mehr zu 100% seinen Trainer-Job ausfüllen, daher wird er dem Verein zum 01.07. Zwar noch als Spieler, aber nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen.

Der SVL ist daher wieder intensiv auf der Suche nach einem ambitionierten und engagierten Trainer der die junge / talentierte Mannschaft ab dem 01.07.2017 trainiert.


Das kommende Match...

...gegen Betra/Glatt findet nun definitiv nicht am kommenden Sonntag statt.

 

Das Spiel wird am Mittwoch,

den 24.05 stattfinden.

Anpfiff ist  um 18.30  Uhr  zuhause in Leinstetten.

 

zum Spiel:   http://www.fussball.de/verein/tus-betra-wuerttemberg/-/id/00ES8GNAT800002TVV0AG08LVUPGND5I#!/section/stage


Eigentlich...

... hat unser Team nicht schlecht gespielt, Eigentlich hat man den Gegner immer wieder unter Druck setzen können. Eigentlich hat man auch viele Zweikämpfe gewonnen, ist gelaufen und hat zusammen gehalten. Eigentlich...

 

Denn man hat leider verloren, am Ende sogar mit 4 zu 1 und das im Derby... Warum? Der Gegner hat weniger Fehler gemacht, in der Rückwärtsbewegung, im Defensiv-Verhalten und insbesondere in der Chancen-Auswertung. Es fehlt an Konzentration über 90 Minuten, sowie am unbedingten Willen auf beiden Enden des Spielfeldes mit klaren Aktionen ein Tor zu machen oder es unbedingt verhindern zu wollen.

 

Das ist eine Charakter-Eigenschaft, die man (nicht nur, aber auch!) in jedem Training mit Hingabe, Emotionen, Konzentration, Willen und Laufbereitschaft lernen kann. Wir müssen also wieder mehr Gas geben!

 

Ein Lob an Darius Herr für ein gutes Spiel, besonders in der ersten Halbzeit! Nun heisst es aber für ALLE: Gas geben in den letzten Spielen und versuchen zu punkten...

 

Aktuell ist es noch unsicher, ob das Heimspiel am Sonntag zuhause gegen TuS Betra-Glatt stattfindet. Bitte hierfür einfach auf der Homepage nachschauen, auf Facebook, im Aushang der Schloßbrücke oder einfach fragen!

 

Heo SVL!


DIE ORIGINAL  SVL - CAP

gibt es nun zum

Schnäppchenpreis für nur 18 €

zu haben.

 

Falls noch nicht bestellt, könnt ihr das nun auch über das Formular unten tun.


Einfach Modell1 oder Modell 2 als Nachricht schicken.

Die Bilder sind auch mit einem Klick vergößerbar.. :-)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Knappe Heimniederlage

Bei bescheidenem Frühlings-Wetter unterlag unser Team als Letzter, dem Zweiten (SG Dettlingen-Bittelbronn) nur knapp mit 1 zu 2.

Leider konnte unsere Mannschaft wieder nicht in Bestbesetzung antreten und musste neben einigen angeschlagenen Spielern auch wieder den Sturm-Tank Leo ersetzen, der aber hoffentlich schnell wieder zum Team findet.

In den ersten 35 Minuten spielte unsere Mannschaft guten Fußball. Man lief, kämpfte und kombinierte gefällig nach vorne. Eng und aggressiv am Mann wurde der Gegner zu Fehlern gezwungen. Das 1 zu 0 durch den Spieler-Trainer Matze Schnell nach klasse Vorarbeit, war daher nur verdient, denn zahlreiche Chancen zuvor konnten nicht genutzt werden.

Doch gerade als der Gegner untereinander das Motzen begann, hörten wir auf Fußball zu spielen. Es fehlten auf einmal die letzten Prozente und wir schalteten 2 Gänge zurück. So, dass der Gegner noch 5 Minuten vor dem Halbzeit-Pfiff zum Ausgleich kam. Schade.

In der 2. Hälfte wurde es ein wildes Spiel. Chancen auf beiden Seiten, doch unsere Elf konnte leider nicht mehr an die Leistung der 1. Hälfte anknüpfen, ähnlich dem Schiedsrichter. So gelang dem Gegner dann auch noch das 1 zu 2 (nach Foul!) und wir verloren das Spiel.
Herauszuheben sind hier wieder einmal insbesondere Uwe Banholzer und Rene Vögele. Rene spielt aktuell sehr konstant und scheut wahrlich keinen Zweikampf. Und was unser Oldie im Tor (Uwe) Woche für Woche hält und die Mannschaft mitreisst, das ist der absolute Wahnsinn! Dankeschön Männer!!!

 

Am Sonntag, den 14.05.2017 gehts zum Lokalderby nach Hopfau

Heo SVL!


Für bereits 100 Spiele im Dress des SVL

wurde am Sonntag unser Kämpfer Rene "Ener" Vögele geehrt.

Wir hoffen es kommen noch zahlreiche dazu. Also bleib bitte gesund und mach genau so weiter!


Auswärtssieg beim Tabellenführer

Mit einer sehr guten Mannschafts-Leistung haben die Mannen um Matze Schnell es geschafft, dem Tabellenführer (auswärts!) alle 3 Punkte abzuknöpfen. Herzlichen Glückwunsch, das war geil!

Trotz Verletzungen / Fehlenden Spielern war der Kader wieder von der 1 bis zur 15 sehr gut besetzt und vom Trainer top eingestellt. So begann man sofort druckvoll und ohne Angst den überraschten Gegner anzugreifen. Das gelang dann auch mit 2 Treffern durch Leo Djossou in der 3. und 9. Minute. Holzhausen war angeschlagen, konnte dann aber kurz darauf auf 1 zu 2 verkürzen. Als Luki Rebholz dann jedoch noch das 3 zu 1 nachlegte, war der Start perfekt und so ging es auch zum Halbzeit-Tee.

Kurz nach Wiederanpfiff schafften die Holzhausener das 2 zu 3 und unser Team musste weitere verletzungsbedingte Wechsel vornehmen. Aber durch Geschick, Kampf und einen klasse Zusammenhalt im Team konnte der Sieg über die 90 Minuten gerettet werden. Und das nicht unverdient.

Bereits am Sonntag (15 Uhr in Leinstetten) wartet der nächste starke Gegner. Die SG Dettlingen-Bittelbronn will sich für das Hinspiel noch revanchieren und im Aufstiegs-Rennen dabei bleiben. Wir werden versuchen, auch hier wieder alles raus zu hauen und auch endlich zuhause Punkte zu sammeln.

Heo SVL!!!


Nachtrag von der Generalversammlung

Mit vier neuen Ausschussmitgliedern und einem neuen Vorstand für Eigentum und Liegenschaften geht der Sportverein "Lichtenfels" Leinstetten nach Teilwahlen in sein 60. Vereinsjahr.

 

Der komplette Bericht zum nachlesen im Schwabo :

 

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.dornhan-ellen-bronner-jetzt-neu-im-vorstand.24743d1c-6233-4bd8-b020-9f048c797a67.html


Unglückliche Niederlage im Heimspiel gegen Fischingen

Einer guten ersten Hälfte folgte eine schwache zweite... mit 3 unnötigen Gegentoren und im Ergebnis einer weiteren Heimspiel-Niederlage.

Der Kader war dünn und mit Uwe Banholzer, Leo Djossou, Lukas Rebholz, Lukas Buhl und Grischa Mihic fehlten gleich 5 Spieler. Die beiden Langzeit-Verletzten Marco Heinzelmann und Dominik Schütz beendeten vor wenigen Tagen gar ihre viel zu kurze Fußball-Karriere...

Pascal Vollmer vertrat den im (Kurz)Urlaub befindlichen Uwe Banholzer sehr gut, bis auf einen Ball. Leider war es mit dem 2 zu 1 Gegentor ein unglückliches "Ei" und spätestens von da an, schwanden bei unseren Jungs Glaube und Kraft.

Die erste Halbzeit war gut und man führte bereits - nach Toren durch Fabi Heinzelmann und Andi Buhl - mit 2 zu 0, hätte das 3 zu 0 fast machen MÜSSEN. Am Ende versuchten die Fischinger noch etwas zu drücken, aber es gelang ihnen nicht.

In der zweiten Hälfte und trotz einer motivierenden Halbzeit-Ansprache durch den Spielertrainer Matthias Schnell, gab man das Spiel jedoch viel zu einfach aus der Hand. Man bewegte sich viel zu wenig. Abspiele wurden schlampiger und durch die verletzungsbedingten Wechsel machte man die Mannschaft an diesem Mittag nicht stärker. Da zudem nur 2 Feldspieler auf der Bank saßen, konnte man - besonders im offensiven Bereich - nicht für Entlastung sorgen, hielt keinen einzigen Ball mehr in den eigenen Reihen oder verschenkte die (wenigen) Chancen absolut fahrlässig und zumeist schon in der Entstehung.

Leider hat man den Gegner durch eigene Fehler stark gemacht und dieser hat die Chance dann auch genutzt, das Spiel innerhalb von 10 Minuten verdient gedreht und wir stehen wieder ohne Punkte da.

Und nun? WEITER MACHEN! Auch dies ist Teil einer (schweren und langen) Entwicklung, die diese junge Mannschaft gehen MUSS und WIRD!

WIR werden die Jungs dabei unterstützen, verlangen aber auch ganz klar, dass sie diesen Weg konzentriert und mit vollem Einsatz weiter geht!

Wann? Am Besten schon jetzt am Sonntag (ACHTUNG: 13:15 Uhr!!!!) beim Tabellenführer in Holzhausen. Wir werden alles raushauen, was wir haben. HEO SVL!


Niederlage gegen Horb

Mit 0 zu 2 hat unsere Erste Mannschaft am vergangenen Sonntag zuhause gegen Horb verloren... und das leider verdient!

 

Man war absolut vorbereitet, hatte gut trainiert, wurde von der Anwaltskanzlei Thorsten Blaufelder in Dornhan top eingekleidet und der Rahmen mit einer großen Zuschauerkulisse passte auch... doch an diesem Tag fand man (bis auf ganz wenige Ausnahmen wie Rene Vögele, der in der ersten Hälfte mit großem Kampf auffiel) nicht die richtige Einstellung zum Spiel.

 

Das Leinstetter Ehrenmitglied und Stamm-Zuschauer Gerhard Bronner sagte es treffend: "Es ist kein System zu erkennen. Die Spieler rennen nur über eine Seite, keiner sieht die andere... Keine Ideen! Da gibt es einiges zu tun."

 

Da hat er Recht! Man spielte einfach nicht Fußball. Trennte sich zu spät vom Ball, stand falsch zum Gegner und im Raum, spielte einfachste Bälle nicht zum Nebenmann und versuchte es viel zu viel "mit Langholz" gegen ein Team, dass im Schnitt 20cm größer war.

 

Gute Besserung an Leo aus Bettenhausen, der trotz mehreren kleinen Schnitt-Verletzungen im Gesicht tapfer weiter spielte.

 

Ein großes Dankeschön im Namen des Vereins und der Ersten Mannschaft an Thorsten Blaufelder für das Sponsoring der Aufwärm-Kleidung!

 

Am nächsten Sonntag spielt unser Team beim Tabellen-Fünften in Bierlingen. Das Hinspiel wurde klar mit 0 zu 4 verloren.

 

Männer, jetzt heisst es endlich aufstehen, Fußball spielen sowie als Team kratzen, beißen und sich wehren. Nur so kommen wir da unten weg!

 

Heo SVL!


Mit einer kämpferisch sowie läuferisch starken Leistung...

...haben unsere Jungs einen verdienten Punkt beim Tabellen-Dritten (der SGM Dettling/Bittelbronn/Diessen) geholt...

 

Mit dieser Aufstellung spielte man am Sonntag:

Uwe Banholzer, Andreas und Lukas Buhl, Niklas Küsel und Marius Küsel, Julian Bronner, Lukas Rebholz, Rene Vögele, Fabian Heinzelmann, Matthias Schnell und Leonard Djossou.

 

Zunächst auf der Bank: Pascal Vollmer, Matthias Günthner, Jonas Reusser, Kevin Ott und Grischa Mihic.

 

Die Ausgangslage war klar: Der Tabellen-Dritte hatte ein Heimspiel in Diessen und wollte 3 Punkte holen, um Hopfau auf den Fersen zu bleiben. Wir wollten unseren Zuschauern zeigen, dass wir gut trainiert haben und wieder richtig Gas geben können. Und dementsprechend war es ein offenes, schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

 

Unsere Elf ging 4 Mal in Führung (2 x Fabi Heinzelmann, Leo Djossou und Matze Schnell in seinem Premieren-Spiel) - mit teils starken Offensivaktionen - bei denen die Chancen bereits aus der Defensive heraus kreiert wurden. Doch - und das war unser einziges Manko an diesem Tag - zu leichte Fehler und Ballverluste die dem Gegner zu einfache Tore ermöglichten und dies trotz einem starken Uwe Banholzer im Tor.

 

Am Defensiv-Verhalten sowie am Abstellen der einfachen Fehler/Ballverluste gilt es dringend zu arbeiten. Und in der Hoffnung, dass unsere Verletzten schnell wieder fit werden, wird unsere Erste Mannschaft am Sonntag (im Heimspiel gegen Horb) versuchen einen Dreier einzufahren. Das ist das Ziel!

- Heo SVL!!!

 


Die Winterpause ist vorbei und unsere Erste Mannschaft zieht wieder auf den Rasen für 3 Punkte!!!

Genug vom Winter? Genug vom Sofa-Sonntag? Lust auf ne knackige Rote, ein kühles Getränk und das runde Leder????

Dann haben wir tolle Neuigkeiten für Euch: An diesem Sonntag (um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Diessen!!!) wird unsere Erste Mannschaft unter Ihrem neuen (Spieler)Trainer Matthias Schnell und einigen Änderungen im Kader den Spielbetrieb wieder aufnehmen...

 

Es steht das Nachhol-Spiel (vom 5. Spieltag) gegen die SGM aus Dettlingen/Bittelbronn an. Dieses Team möchte noch ein gehöriges Wort um das diesjährige Aufstiegs-Rennen mitsprechen und will am Sonntag die 3 Punkte zuhause behalten.

 

Wir wollen ein unbequemer Gast sein und Woche für Woche hart arbeiten, um die Sicht auf die Tabelle wieder erträglicher zu machen. Es gilt junge Spieler an die Herren-Mannschaft heran zu führen, wieder ein Team für die Zukunft zu bilden und unseren treuen Fans im zweiten Saison-Abschnitt wieder mehr Freude am SVL zu bieten...

Wir leben noch!

 

Also: Kommt auf den Sportplatz, denn wir brauchen Eure Unterstützung.

Heo SVL!


Nachbericht zur SWR 1 - Disco in Dornhan

Am Samstag, den 11.3. veranstaltete der Sportverein Lichtenfels Leinstetten e.V. bereits zum dritten Mal die „SWR1 Disco“ in der  ausverkauften  Stadthalle in Dornhan.
Eine besondere Kulisse, dazu bemerkenswerte und wechselnden Lichteffekte, boten den Besuchern  eine stimmungsvolle Atmosphäre in der Stadthalle.

Der gutgelaunte DJ Maik Schieber, Journalist, Moderator und Sprecher,  lief zur Hochform auf und brachte mal wieder die größten Hits aller Zeiten zu Gehör. Ob Discofox, Samba oder Cha Cha Cha, Rock und Pop, für jeden war etwas dabei und es wurde begeistert das Tanzbein geschwungen.

Für das leibliche Wohl sorgten die Verpflegungsstationen mit  einer Bier-, Schnaps und Cocktail Bar und einer großen Auswahl an Getränken. Dazu gab es fein belegten Brötchen und die Helfer konnten nicht schnell genug arbeiten, um die Partygäste zufrieden zu stellen.

DJ Maik Schieber stellte am Ende der Veranstaltung fest, daß es in Dornhan, wie immer, einfach klasse gewesen sei. Feiern und Spaß haben konnten die Besucher in vollen Zügen und  die Disco war ein  super Erfolg.

Zum Gelingen der Veranstaltung an diesem Abend trugen bei, die großartigen Gäste, viele fleißige Helfer, das DRK, der Hausmeister der Halle sowie die Sponsoren und der  Sportverein Lichtenfels Leinstetten e.V. bedankt sich dafür bei Allen sehr herzlich.


Bald...

... ist die "fussballfreie Zeit zu Ende und die Rückrunde beginnt

 

am 26.03. gegen die

SG Dettlingen/Bittelbronn

Zuvor dürfen die Jungs aber noch am morgigen Freitag, den 17.03.2017 noch ein Testspiel gegen die SG Busenweiler/Römlinsdorf absolvieren.

Anpfiff ist um 19 Uhr auf dem bekannten Sportplatz in Peterzell


Nicht vergessen... und weitersagen:

Mehr Infos  > hier klicken <


Transfer Entschädigung

Schweren Herzens haben wir unseren Mittelfeldmotor und Kapitän der Meistermannschaft wieder zurück nach Wermelskirchen ziehen lassen.

Doch was soll man auch tun wenn die engste Familie und ein Wechsel des Arbeitsplatzes rufen...

 

Ein Transfer Entschödigung für Robsen gab es ein 50 liter Fass pures, rheinisches Gold für den SVL.

 

Wir wünschen dir, lieber Robin-Dag Bührmann Alles erdenklich gute.

 

Und ihr liebe Dhünner / Wermelskirchener / Kölner....

Wir haben euch den Jung nur ausgeliehen.

Passt auf ihn auf !

 

Die SVL - Familie wird dich für immer im Herzen behalten

 


Eine nachträgliche Ehrung...

...gab es für Fabian Pilgram noch von der Stadt Dornhan sowie seinem Heimatverein dem SVL zur Meisterschaft der B - Junioren sowie gleichzeitigem Aufstieg in die Bezirksstaffel.

 

"Bring die Jugend gut zu Ende und und beehre uns schnellstmöglich in der Aktiven Mannschaft, wir zählen auf dich"

 

Herzlichen Glückwunsch und HEO - SVL !


In eigener Sache:

Ihr sucht einen neuen Verein? Ihr wollt Teil der SVL-Familie werden? Ihr möchtet endlich auch einmal an der legendären Kreuzwiese Fußball spielen...!???? Dann meldet euch  HIER  oder über das Kontaktformular unten bei Michael Weiß!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Einen Mitgliedsantrag, die Satzung und Geschäftsordnung findet ihr im Bereich "Infos zum Verein"

oder mit einem klick auf  >Mitgliedsantrag<  |  >Satzung<  |  >Geschäftsordnung<


Auch in diesem Jahr

findet die alljährliche

SWR 1 Disco- Powered by SVL

statt.

 

Dieses Jahr am 11. März, wie immer in der Stadthalle in Dornhan.

Für weitere Infos einfach auf das Bild klicken oder aber auch die SWR1 Homepage besuchen

 

 

Der SVL freut sich schon auf zahlreiches erscheinen und eine fette fette Party :-)


Bald gehts wieder los...

... und der Vorbereitungsplan für die Rückrunde steht.

 

und schon zum vormerken:

 

Die Rückrunde startet

am 26.03. gegen die

SG Dettlingen/Bittelbronn


Erstes Spiel, erster Sieg ..  :-)

Mit einem Sieg und 3 ganz wichtigen Punkten, ist unsere Erste Mannschaft gestartet. Man konnte verdient mit 3:1 gewinnen und einen Positiven Rundenstart gestalten.

Aufstellung: Uwe Banholzer, Rene Vögele, Marius Küsel, Marco Heinzelmann, Dominik Schütz, Knud Herr, Niklas Küsel, Lukas Rebholz, Kevin Ott, Fabian Heinzelmann und Jonas Reusser.

Zunächst Ersatz: Stefan Günthner, Matthias Günthner, Darius Herr und Lauren Schaber.

Noch im Urlaub, da das Aus-Checken nicht so richtig funktionierte: Julian Bronner, Danke für die Kiste Bier!

 

Unser Team brauchte 5 Minuten um sich zu ordnen, doch die Erste Hälfte gehörte ganz klar dem SVL.

In der 32. Minute fiel auch das verdiente Tor zum 1 zu 0, wenn auch etwas kurios. Langer Abschlag von Uwe Banholzer, Missverständnis des gegnerischen Torwarts mit dem Abwehrspieler und Eigentor.

Das 2 zu 0 kam nur 5 Minuten später: Schöne Kombination zwischen Knud und Darius Herr. Dieser machte dann den Halbzeitstand perfekt.

In der 2. Hälfte fiel - es waren keine 5 Minuten gespielt - schon das 3 zu 0. Matze Schmiedle nahm Maß und traf zur Vorentscheidung.

Von da an gab man das Spiel leider aus der Hand und der Gegner drückte. Mehr als der Anschluss konnte aber nicht erzwungen werden.

Am nächsten Sonntag ist unsere Erste zu Gast in Horb, 15 Uhr

 

zum Spielbericht und einigen Bildern und Videos der Schwabo:

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.fussball-lichtenfels-leinstetten-siegt-in-fischingen.21a5c6c1-6a60-41ca-8b71-607e18f24325.html

    


Ihr wollt Sie???????????? Wir haben Sie!!!!!!!!!!!!!!!!

Ab Sofort ist die SVL-Dauerkarte wieder erhältlich! Ein MUSS für JEDEN RICHTIGEN Fan!

Bitte Telefonisch (0173-9595294) oder per Mail (christoph.haut@web.de)   Kontakt mit unserem Fan-Beauftragten Christoph Haut aufnehmen. Alternativ kann auch direkt das Formular unten benutzt werden.

Vollzahler bezahlen gerade einmal 20,- und Senioren sogar nur € 16,--....

Selbstverständlich ist ein wunderbar gekühltes 0,5 l Alpirsbacher Spezial beim letzten SVL-Heimspiel wie immer im Preis inbegriffen.

 

Also... Warum noch warten? Unterstützt Unseren Verein! Eure SVL-Dauerkarte wartet auf Euch! Holt Sie Jetzt!!!

 

--- Heo SVL ---

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Termine:

Dienstag und Freitag um 19:15 Uhr Training an der Kreuzwiese!

 

 

Wir laden nochmals ALLE Interessierten, Vereinslose, Unzufriedenen usw. ein, mit unseren JUngs zu trainireren und zu spielen. Nur keine "falsche Scheu"... :-) Wir beissen nicht und freuen uns über jeden Neuen Mitspieler, egal welchen Alters! Kommt zu uns! Wir freuen uns auf Euch!

 

Sonntag (07.08.2016) 15 Uhr: Quali-Runde zum Bezirkspokal 2016

 

Wir spielen zuhause gegen die SG Hallwangen. Unterstützt unsere Jungs zum "Aufgalopp" in die Vorbereitung auf die neue Saison.

 

Weitere Termine sind:

 

Samstag (13.08.2016) 16 Uhr : Testspiel in Wittlensweiler

Sonntag (28.08.2016) : Testspiel (Gegner steht noch nicht fest)

 

Sonntag (11.09.2016) 15 Uhr : Rundenbeginn auswärts gegen den SV Fischingen

 

Den Kompletten Spielplan gibt es bei Fussball.de (klicken )

 

 

--- HEO SVL! ---


Das Sommerfest 2016 ist schon wieder Geschichte... schön wars !!!

Das Team des SV Lichtenfels Leinstetten hat an diesen Tagen wieder viel auf die Beine gestellt, ohne die Mithilfe der ganzen Mitglieder, den zahlreichen Kuchen- und Salatspendern, der Ersten Mannschaft, dem Breitensport und dem Team der Kinderbetreuung (Nina, Tanja und Ronja) sowie von den anderen Leinstetter Vereinen bei zahlreichen Arbeitsdiensten, wäre dies aber auch dieses Jahr wieder nicht zu stemmen gewesen. Deshalb allen, die Rund um das Fest mitgeholfen haben, hier aber nicht namentlich erwähnt werden können:

Vielen Herzlichen Dank! Von diesem ZUSAMMEN lebt unser Sommerfest und der Verein!!

 

Der Dorfpokal wurde von Donnerstag bis Freitag Abend gespielt. Teilnehmende Mannschaften waren die City Raketen (Sieger, die auch den Torschützenkönig Andreas Zimmermann stellten), Grashoppers Heimbach (Zweiter), Athletico Sommerberg, Schnecken United und Geisbock Oberdorf.

 

Den Freitag Abend abgerundet haben – wie bereits in den Vorjahren zuvor – wieder die „Biraböhmische Blasmusik“. Eine tolle Stimmung im Festzelt herrschte, bis die Gruppe erst kurz vor 2 Uhr das Spielen einstellte. Nur Schade, dass wir es gerade nicht schaffen, mehr Publikum aus Leinstetten und Bettenhausen auf unser Sportgelände zu „ziehen“. Der Verein bemüht sich sehr, doch die Besucherzahlen – besonders am Freitag Abend – bleiben leider sehr dürftig!

 

Am Samstag wurde dann von 16 bis 21 Uhr ein Aktiven-Blitzturnier (der Eisen-Wagner-Cup) gespielt, an deren Ende folgende Tabelle stand: SV Wittendorf, TSF Dornhan, TUS Ergenzingen, SV Leinstetten. Nochmals Herzlichen Dank an die Teilnehmenden Mannschaften/Betreuer sowie das DRK, dass im Übrigen schon Donnerstag und Freitag für uns im Einsatz war.

 

Ab 18 Uhr begann dann das „Grill & Chill Event“. Hierzu wurde wieder ein besonders leckerer Braten vom Grill, mit Salat und Brot angeboten, dass wiederum von Patrick Günthner und David Mandrella zubereitet und angeboten wurde. Lecker! Für ein besonderes Ambiente sorgte die Beleuchtung der Ruine Lichtenfels, die durch Patrick Bloch und Lothar Bronner vorbereitet und vom Sportplatz aus wunderschön anzusehen war.

 

Der Sonntag begann um 11 Uhr mit einem Einlagespiel der AH, dass der SV Wittendorf nur knapp (aber verdient) gegen unsere älteren Fußballer gewinnen konnte. Auch hier nochmals Danke an unsere Wittendorfer Freunde, für Euer Kommen von Freitag bis Sonntag!

 

Nach dem Spiel unserer F-Jugend (4 zu 4 gegen Dettlingen-Bittelbronn) stand ein echtes Highlight an: Die A-Jugend des VfB Bösingen spielten gegen Balingen, wobei Balingen am Ende klar und verdient gewann. Auch hier freute uns Euer Kommen ganz Besonders…

 

Die Spielstraße – extra für unsere Kleinen aufgebaut und toll betreut – wurde ebenfalls gerne in Anspruch genommen.

 

Ab 18 Uhr übernahm, dann wieder das Ausschuss-Team des SVL das Regiment hinter der Theke und begann zugleich mit den Aufräumarbeiten.


B-Jugend holt sich den Meistertitel

Yippi.
Unsere B-Jugend holt nach zwei Vizemeisterschaften den Titel. Auch im letzten Spiel der Saison gibt sich unsere Mannschaft keine Blöße und gewinnt dieses überlegen. Mit großer Unterstützung der SGM Vereine und der Eltern wurde in Dettlingen eine Meistersause erster Güte gefeiert. Zuerst bekamen alle Spieler ein Meistershirt überreicht, dann wurden die Trainer einer Bierdusche unterzogen. Ein Fingerfood Buffet wurde hergerichtet und zum Schluss wurde noch ein Autokorso organisiert.
Eine Meisterfeier ohne Fehl und Tadel. Mit 13 Siegen, einem Unentschieden, nur drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 71:26 haben sich die Jungs die Meisterschaft redlich verdient.
Der Aufstieg in die Bezirksklasse ist das Tüpfelchen auf dem i.
Herzlichen Glückwunsch an unsere B-Jugend wünscht der SVL.